Unser Service

Die AQSOL GmbH versteht sich als aktiver Partner für Auftraggeber, Planer und Architekten. Wir unterstützen Sie von Beginn der Planung bis zur Fertigstellung Ihres Projektes und natürlich auch darüber hinaus.

Unser AQSOL-Solarabsorber-System können Sie in zwei verschiedenen Lieferformen bei uns beziehen:

Lieferform A: Komponenten für Großanlagen

Diese Lieferform empfehlen wir für Solaranlagen ab einer Absorberfläche von circa 100 m². Sie erhalten bei der Lieferform alle Einzelkomponenten vom AQSOL-Solarabsorber-System inklusive des Befestigungsmaterials. Einzig die Zu- und Rückflussverrohrung zwischen Pool/Filterpumpe und Absorberfeld muss bauseits, mit handelsüblichen Material, zur Verfügung gestellt werden.

Zur Größenkonfektionierung, maßgenauen Anpassung, den Zusammenbau und die Verlegung vor Ort siehe hier.

Die Installation sollte vorzugsweise von ausgewiesenem Fachpersonal der Gewerke Schwimmbadbau, Solartechnik, Heizung-Sanitär oder Wassertechnik ausgeführt werden.

Lieferform B: Komponenten für private Nutzer verlegefertig nach Maß

Diese Lieferform empfehlen wir allen Kunden aus dem privaten Bereich für Absorberflächen bis 100 m². Sie erhalten von uns komplett vormontierte Solarabsorber-Felder gemäß Ihren Maßangaben. Die verlegefertigen Solarabsorber-Felder können direkt auf dem Dach, an einer Wand oder im Gelände positioniert, ausgerollt und miteinander verbunden werden. Einzig die Zu- und Rückflussverrohrung zwischen Pool/Filterpumpe und Absorberfeld muss bauseits, mit handelsüblichem Material, wie z.B. PVC-Rohre, zur Verfügung gestellt werden.

Die Installation unserer vorgefertigten Solarfelder kann von jeder technisch versierten Person innerhalb kürzester Zeit durchgeführt werden. Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit mit gutem Rat zur Verfügung.

Mäanderverlegung

Bei der Mäanderverlegung (auch Schlaufenverlegung genannt) liegen die Sammelrohre auf einer Seite. Die Absorber werden über die Verlegefläche gelegt und machen am Ende eine Schlaufe, sodass der Vor- und Rücklauf der Solaranlage auf einer Seite liegen.

Der Vorteil dieser Verlegeart ist, dass man sich längere Leitungswege für den Vor- und Rücklauf der Solaranlage spart. Weiter entstehen bei dieser Verlegevariante keine Leerräume zwischen den einzelnen Absorberfeldern.

Normalverlegung

Bei der Normalverlegung liegen sich die Sammelrohre gegenüber auf beiden Seiten der Verlegefläche. Die Absorber werden immer so angeschlossen, dass das Wasser diagonal durch die Absorber strömt.

Welche der beiden Verlegevarianten sich für Ihr Projekt am besten eignet, hängt ganz von Ihrer Verlegefläche und der allgemeinen Vor-Ort-Situation ab. Gerne beraten wir Sie und helfen Ihnen bei der richtigen Auswahl der Verlegevariante.

Qualitätszubehör für die einfache Montage

Den Pool im Garten mit Solarkraft zu heizen ist besonders sinnvoll, da es lediglich eine Anfangsinvestition erfordert und danach aber keine weiteren Kosten für das Aufheizen des Poolwassers entstehen. So haben Sie keine zusätzlichen laufenden Kosten.

Die Wassertemperatur lässt sich über eine Solarsteuerung regulieren. Die Solarsteuerung hat eine Temperaturdifferenzsteuerung integriert, die in Verbindung mit einem 3-Wege-Motorventil und zwei Solarfühlern den Solarbetrieb der Solarabsorber automatisch regelt. Der Zulauf zu den Solarabsorbern wird durch das 3-Wege-Motorventil automatisch geöffnet, sobald die Temperatur am Absorber höher ist wie die vom Poolwasser. Hat das Wasser im Pool die maximale, eingestellte Wunschtemperatur erreicht, wird der Zulauf dank der Solar-Differenzregelung automatisch geschlossen, um das Wasser nicht noch weiter aufzuwärmen.

So können Sie dank der Solarsteuerung die Wassertemperatur Ihres Pools leicht automatisch steuern lassen und die Sonnenenergie optimal ausnutzen.

Hier sehen Sie einen Auszug von unseren Qualitätsprodukten: